,

Auffahrunfall und auslaufende Betriebsstoffe

Verkehrsunfall in Sprötze

04.09.2018 – 16:49 Uhr – B3, Ortseingang

Vergangenen Dienstag kam es zu einem Auffahrunfall auf der B3, nähe Ortseingang vom Trelder Berg kommend. In diesem waren vier PKW verwickelt. Die FF Sprötze wurde wegen auslaufenden Betriebsstoffen dazu alarmiert und nahm diese in Angriff. Zwei Personen kamen leichtverletzt ins Krankenhaus.

,

Brennt Grasfläche in Seppensen

6A08E5BF-894A-48A2-B9D2-DBB141A87020

Am Samstagnachmittag wurden die Ortsfeuerwehren Buchholz und Holm, sowie die Freiwillige Feuerwehr Jesteburg zu einem Einsatz mit dem Stichwort ‚brennt Grasfläche‘ in Richtung Thelstorf gerufen. Fahrradfahrer hatten den Brand entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Ebenfalls in der Nähe befindlichen Personen wurden auf die Rauchentwicklung aufmerksam und konnten bereits mit Sand die ersten Flammen löschen.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte brannten noch rund 100 m2 Grasfläche und Unterholz. Da das Feuer noch nicht auf das angrenzende Feld übergreifen konnte, konnte die Flammen rasch gelöscht werden. Die gesamte Fläche wurde großzügig mit Wasser abgespritzt, um eine erneute Entzündung zu verhindern.

Der Einsatz konnte nach rund 45 Minuten beendet werden.

,

Baum auf Straße wegen Sturmtief Nadine

AK-DigiArt/@stock.adobe.com

Am Donnerstag Abend zog das Sturmtief Nadine über Dibbersen und sorgte durch starke Böhen für einige Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Dibbersen. Die erste Alarmierung führte die Helfer auf die A261 Richtung Hamburg, wo kurz vor der Abfahrt Tötensen ein Ast auf den Seitenstreifen gestürzt war. Auf der Rückfahrt wurde direkt der nächste umgestürzte Baum im Kirchweg zur Seite geräumt. Kaum waren die Feuerwehrleute zurück zu Hause kam schon die nächste Alarmierung, dieses Mal allerdings für den Iltisweg in Buchholz, wo ebenfalls ein umgestürzter Baum zur Seite geräumt werden musste.
Die letzte Alarmierung erfolgte dann um 21.54 Uhr, hier musste erneut ein Baum von der Dangerser Straße entfernt werden.

,

Brennt Grasfläche in Dibbersen

Lukas Gojda/@stock.adobe.com

Am 02.08.2018 erfolgte um 22.03 Uhr die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Dibbersen, da vor dem Schützenhaus Dibbersen eine Grasfläche und Böschung in Brand geraten war. Nur kurz nach der Alarmierung trafen die Kräfte vor Ort ein und konnten ein ca 150qm großes Stück Gras- und Buschfläche schnell löschen.

,

Brennt Wald in Steinbeck

Lukas Gojda/@stock.adobe.com

Um 17.08 Uhr erfolgte am 31.07. die Alarmierung der Feuerwehren Dibbersen und Buchholz zu einem Waldbrand in Steinbeck.
Aufmerksame Spaziergänger hatten im Wald eine Rauchentwicklung bemerkt und umgehend die Feuerwehr alarmiert. Nach Anfahrt und einem langen Erkundungslauf durch das Unterholz konnte die Einsatzstelle schließlich ausfindig gemacht werden. Schnell wurden die inzwischen ebenfalls eingetroffenen Kameraden aus Buchholz zur Einsatzstelle geleitet und es konnte mit dem Löscheinsatz begonnen werden.
Offensichtlich hatte sich an einem Waldgrillplatz Glut entzündet. Der trockene Waldboden qualmte sehr stark, es waren aber noch keine Flammen erkennbar. Großflächig wurde das Erdreich nun mit Wasser versorgt, um eine eventuelle weitere Ausbreitung unter der Erdoberfläche zu verhindern. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzstelle verlassen werden.

,

Verschüttete Person in Dibbersen

11181246_382117038649387_6465993175733066245_o

Am 21. Juli erfolgte am Nachmittag die Alarmierung für die Freiwillige Feuerwehr Dibbersen zu einem ungewöhnlichen Einsatz. Eine Person war bei der Arbeit in einer Baugrube auf dem eigenen Grundstück verschüttet worden. Nach dem Eintreffen der Helfer erfolgte die Rasche Befreiung der Person aus dieser misslichen Lage. Zum Glück war die Person nicht in Gänze verschüttet worden, sodass die Rettung zügig erfolgen konnte. Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst übernahm die weitere Versorgung nach der Befreiung.

,

Brennt Wald in Seppensen

56B8E9F1-C775-428B-983D-D81800E4B216

Holm. Eine Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehren Sprötze, Buchholz, Jesteburg und Holm erfolgte am 22.07.2018 um 22:40 Uhr in den Ahornweg im Buchholzer Stadtteil Seppensen.  Hier brannten rd. 20 qm Unterholz am Wegesrand in Richtung Bahnübergang zur Heidebahn. Die als erstes am Einsatzort eingetroffenen Einsatzkräfte der FF Sprötze begannen sofort aus ihrem Tanklöschfahrzeug mittels Schnellangriffsvorrichtung und zwei C Rohren mit der Brandbekämpfung. Die Wasserentnahme konnte nachgelagert über die nahegelegenen Hydranten aufgebaut werden. So konnte das Feuer, das sich auf rund 20 qm ausgebreitet hatte, zügig abgelöscht werden. Auf Anfahrt wurde dem Tanklöschfahrzeug Jesteburg und der Drehleiter Buchholz Abspann übermittelt. Um 23:45 Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen. In das Einsatzgeschehen waren insgesamt 70 Einsatzkräfte eingebunden. Die ebenfalls vor Ort befindliche Polizei hat erneut Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.  

,

Brennt Grasfläche in Dibbersen

Lukas Gojda/@stock.adobe.com

Um 19.14 Uhr erfolge am 05.Juli die Alarmierung der FF Dibbersen wegen einer starken Rauchentwicklung am Autobahnteich zwischen Dibbersen und Dangersen. Aufgrund der großen Rauchwolke ging man von einem Flächenbrand aus, der durch das aktuell sehr trockene Wetter begünstigt wurde. Vor Ort konnten die schnell eingetroffenen Einsatzkräfte aber feststellen, dass nur eine sehr kleine Fläche von wenigen Quadratmetern in Brand geraten war. Durch die sehr schnelle Reaktion konnte eine weitere Ausbreitung der Flammen verhindert werden. Bezüglich der Brandursache ermittelt nun die ebenfalls alarmierte Polizei.

,

Unklare Rauchentwicklung in Holm-Seppensen

2A90E99A-31D5-4086-A267-9F216FDE86D1

Holm. Erneut erfolgte eine Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Holm am 08. Juli 2018 um 23:44 Uhr zu einem Waldbrandeinsatz  in den Lohbergen in Holm-Seppensen.  Die Alarmierung erfolgte unter dem Einsatzstichwort „Unklare Rauchentwicklung, Lohbergenweg, Ortsausgang 150 m Richtung Sprötze“, so dass zunächst das Auffinden der Einsatzstelle die Einsatzkräfte gebunden hatte. Nach Auffinden der Brandstätte erfolgte die Nachalarmierung des Tanklöschfahrzeuges Buchholz. Bei Erkundung der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass sich das Feuer im Waldboden bereits auf einer Fläche von gut 100 m2 ausgebreitet hatte. Mit zwei C-Strahlrohren gingen die Einsatzkräfte vor und löschten den Gefahrenbereich großflächig ab. Die wasserführenden Fahrzeuge mussten aufgrund der benötigten Wassermenge zwischenzeitlich mit weiterem Löschwasser aus einer Ringleitung im Lohbergenweg gespeist werden. Der Einsatz wurde um 01:30 Uhr beendet. Die Polizei nahm aufgrund der ungeklärten Brandursache noch vor Ort die Brandermittlung auf.

,

Brennt Wald in Seppensen

7B6356D7-03FD-473B-85BA-8ABF9902D064

In der Nacht auf Sonntag um 02:29 Uhr wurden die Feuerwehren Buchholz, Holm, Sprötze und Jesteburg zu einem Einsatz mit dem Stichwort ‚Brennt Grasfläche‘ In den Reindorfer Weg gerufen.

Hier brannte ein Waldstück in Straßennähe auf einer Fläche von ca. 30qm.

Noch auf der Anfahrt konnte die Feuerwehr Jesteburg einen weiteren, etwas kleineren Brand entdecken, welcher sich etwa 100m weit entfernt befand.

Beide Brände konnten schnell gelöscht werden, sodass der Einsatz um 03:50 beendet werden konnte.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.