,

Holm-Seppensen: Technische Hilfeleistungen nach Wintereinbruch

muster-baum

Insgesamt drei Alarmierungen ergingen am 18.01.2018 über den gesamten Tag verteilt an die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Holm. Im Rahmen des durch Tief „Friederike“ verursachten Wintereinbruchs und den daraus resultierenden nassen Schneemassen litten Bäume unter der schweren Schneelast und sorgten für Behinderungen im Thiedemannsweg, im Lohbergenweg sowie im Falkenweg in Holm-Seppensen. Auf der letztgenannten Einsatzstelle drohte ein Baum auf ein Carport zu stürzen.
Mittels Motorkettensäge wurden die Bäume zerlegt und die Straßen bzw. Behinderungen freigeräumt.
Das Einsatzende des letztes Einsatzes im Falkenweg war gegen 15:45 Uhr.

,

Brannte Einfamilienhaus in Buchholz

Am Dienstag, 17.01.2018, um 17:11 Uhr wurden die Feuerwehren Buchholz und Sprötze in den Sperberweg in Buchholz gerufen. Hier sollte ein Einfamilienhaus in Brand geraten sein.

Bei Ankunft der Feuerwehr stand das Wohnzimmer des Hauses bereits in Vollbrand, sodass durch den Einsatzleiter drei Angriffswege – der Haupteingang, ein Seitenfenster, sowie der Terrassenbereich – eröffnet wurden. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde das Feuer vorerst von außen bekämpft.

Aufgrund der hölzernen Bauweise des Hauses konnte sich das Feuer schnell über das Wohnzimmer hinaus in den Dachstuhl ausbreiten, wo sich neben der Holzkonstruktion auch die Dämmung entzündete.

Um diese versteckten Glutnester zu finden, wurde das Haus mithilfe einer Wärmebildkamera abgesucht. Aufkommende Brände konnten so gezielt gelöscht und somit der Schaden durch Löschwasser reduziert werden.

Durch die starke Rauchentwicklung wurden insgesamt 20 Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz eingesetzt. Insgesamt befanden sich rund 70 Feuerwehrleute an der Einsatzstelle.

Um weiterhin effizient vorgehen zu können, wurde die Feuerwehr Trelde zur Unterstützung alarmiert. Weitergehend wurde die Feuerwehr Hörsten mit dem GW-A der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hitteld hinzugezogen, um vor Ort die Atemschutzgeräte tauschen zu können.

Die erst vor kurzem in den Dienst gestellte Drehleiter der Feuerwehr Buchholz erwies sich im Laufe des Einsatzes als besonders hilfreich, da über diese das Dach geöffnet und unter dem Dach befindliche Brände abgelöscht werden konnten.

Die Bewohner des Hauses konnten bereits vor Eintreffen der Feuerwehren aus dem Haus entkommen und blieben unverletzt.

Mit dem Einsatzende um ca. 21:00 Uhr wurde das Gebäude durch eine Tischlerei gesichert und durch die Polizei abgesperrt.

Kurz vor Mitternacht wurde das Gebäude erneut durch einen Feuerwehrmann, sowie der Polizei mittels Wärmebildkamera nach Hitzeentwicklung abgesucht. Diese Suche konnte erfolgreich ohne weitere Sichtungen beendet werden.

 

,

Holm-Seppensen: Person hinter verschlossener Tür

muster-tuer

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Holm wurden am 12.01.2018 um 17:17 Uhr zu einer Hilfeleistung in den Weg zu Mühle in Holm-Seppensen alarmiert. Das Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle erfolgte zeitgleich mit der Polizei. Ein Angriffstrupp sowie der Einsatzleiter nebst Melder gingen zur Wohnung vor.
Bei der Erkundung konnte eine Person auf dem Boden liegend erkannt werden .
Daraufhin wurde ein Fenster geöffnet, um zur Person vordringen zu können .
Die Person wurde leider nicht mehr lebend vorgefunden .
Die Wohnung wurde an die Polizei übergeben. Das Einsatzende war gegen 17:55 Uhr.

,

LKW auf A1 gelöscht

20180111_224314_Burst01 (Kopie)


Am Donnerstag, den 12. Januar 2018 um 22.28 Uhr erfolgte die Alarmierung für die Kameraden der Feuerwehren Dibbersen und Buchholz mit dem Hinweis „LKW brennt“. Schnell waren alle Fahrzeuge besetzt und die Feuerwehrleute rückten aus zu dem Löscheinsatz auf der A1 Richtung Bremen. Kurz vor der Abfahrt „Rade“ hatte sich die Bremse eines LKW-Anhängers festgestellt und durch die hohe Reibungshitze war unter anderem der Kotflügel des Wagens in Brand geraten. Als die Feuerwehr ankam, hatte die Polizei die Gefahrenstelle bereits gesichert. Die Feuerwehrleute gingen unter Atemschutz gegen das Feuer vor, kühlten aber vor allem die hohe entstandene Hitze und konnten so Schlimmeres verhindern. Nach rund 30 Minuten wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und die Feuerwehrleute konnten gesund und wohlbehalten nach Hause zurückkehren.

,

Brennt Küche

2018-01-11-PHOTO-00000165

Am Morgen des 11. Januars um 06:04 Uhr wurden die Feuerwehren Buchholz und Holm mit dem Einsatzstichwort ‚F2 – brennt Küche‘ in den Kleiberweg in Holm-Seppensen alarmiert.

Hier kam es zu einem Brand eines Abfalleimers in einer Küche. Aufgrund der bedachten Reaktion der Bewohnerin des Hauses konnte eine Ausbreitung des Brandes frühzeitig vermieden werden. Trotz der raschen Entfernung des Brandgutes kam es infolge des Brandes zu einer Rauchentwicklung und einer damit einhergehenden Ausbreitung von Schadstoffen in der Luft, sodass ein unter umluftunabhängigen Atemschutzgeräten eingesetzter Trupp die Vorarbeiten für die anschließend erfolgte maschinelle Belüftung des Gebäudes leistete.

Währenddessen wurde das Brandgut außerhalb des Gebäude abgelöscht und die Bewohnerin vom Rettungsdienst betreut.

Der Einsatz konnte gegen 07:00 Uhr beendet werden.

 

,

Holm: Baum versperrt Straße

muster-baum

Holm. Eine weitere Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Holm erfolgte am 04.01.2018 um 0:32 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung. Auf der Straße „Kirchweg“ Richtung Thelstorf versperrte ein umgestürzter Baum die Straße. Mittels Motorkettensäge wurde dieser zerlegt und die Straße freigeräumt.
Das Einsatzende war gegen 0:50 Uhr.

,

Holm-Seppensen:Straße überflutet

FAFE4EED-33C3-4F96-A9A3-3452657DDE6B

Holm-Seppensen: Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Holm wurden am 03.01.2018 um 22:03 Uhr zu einer Hilfeleistung in den Tiedemannsweg nach Holm-Seppensen alarmiert. Nach den andauernden Regenfällen der letzten Tage war die Straße überflutet und nicht befahrbar.
Mittels Turbinentauchpumpe und elektrischer Tauchpumpe wurde das Oberfächenwasser abgepumpt.
Das Einsatzende war gegen 23:45 Uhr.

,

Seppensen: Grundstück überspült

muster-wasser

Am 03.01.2017 um 07:37 Uhr erfolgte die Alarmierung der FF Holm zu einer Hilfeleistung im Buchholzer Stadtteil Seppensen in die Straße „Buchholzer Berg“. Hier war ein Grundstück sowie ein Nebengebäude eines Wohnhauses durch starke Regenfälle überflutet. Der Keller des Wohngebäudes sowie ein Pferdestall drohten vollzulaufen. Das Abpumpen der Wassermassen erfolgte mittels Tragkraftspritze und zwei Tauchpumpen. Das Wasser wurde dabei auf ein Nachbargrundstück abgeleitet. Der umfangreiche Einsatz dauerte bis 10:30 Uhr an.

, ,

Alarmierung für Wasser im Keller

muster-wasser

02.01.2018 – 18:29 Uhr – Neue Brückenstraße

Die FF Sprötze wurde zu einem Einsatz mit Wasser im Keller alarmiert. Es ergab sich jedoch kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.

, ,

Rauchentwicklung löst Feuerwehreinsatz aus

muster-gas

Die Feuerwehr Buchholz wurde am 02. Januar zu einem Unterstützungseinsatz in die in der Gemeinde Rosengarten gelegene Ortschaft Nenndorf alarmiert. Gemeinsam mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Nenndorf sowie weiteren Feuerwehren der Gemeinde Rosengarten galt es einer Rauchentwicklung im Machangelweg nachzugehen. Die Feuerwehr Buchholz war unter anderem mit der vor kurzen in Dienst gestellten Drehleiter in den Einsatz eingebunden.