,

FF Holm: Einsatzbilanz des Sturmtiefs „Xavier“ am 05.10.2017

Holm-Seppensen. Nach Orkantief „Sebastian“, welches am 13. September über weite Teile Norddeutschlands hinwegzog, sorgte das Sturmtief „Xavier“ am 05. Oktober 2017  in sehr kurzer Zeit für schwere Personen- und Sachschäden in weiten Teilen Norddeutschlands. Das um die Mittagszeit aufziehende Sturmtief, das in Teilen die Stärke des Orkans „Kyrill“ aus 2007 erreichte, sorgte auch im Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Holm für zahlreiche Einsätze. Die FF Holm wurde, wie alle Wehren der Stadt Buchholz, um 14:30 Uhr in die Feuerwache Buchholz beordert. Hier wurde eine Örtliche Einsatzleitung durch die Verantwortlichen einberufen. Auf dem Wege zur Wache wurde in Holm noch ein Baum auf der Inzmühlener Straße von der Fahrbahn geräumt und zerlegt. Anschließend wurden zahlreiche Einsatzstellen in Seppensen, Holm- Seppensen und Holm abgearbeitet. Unter anderen war der Kindergarten Am Schoolsolt betroffen, mehrere Fahrzeuge gerieten unter Bäume. Auch im Eidigweg hatte eine umstürzende Eiche ein fahrendes Fahrzeug getroffen. Der Fahrer hatte Glück im Unglück und wurde mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Die Arbeit an dieser Einsatzstelle zog sich rd. 1,5 h hin. Alle übrigen Einsatzstellen wurden zeitnah abgearbeitet. Die letzte Alarmierung erfolgte in 19:30 Uhr in die Straße „Am Hornfeld“ in Seppensen. Hier wurde keine Gefahrenstelle gesichtet. Um 20:20 Uhr konnten die Einsatzkräfte der FF Holm dann den Heimweg antreten. Zuvor hatten sie insgesamt 17 Einsatzstellen abgearbeitet.