Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Sprötze

Die beförderten und neu gewählten Feuerwehrkameraden v.l.n.r.: Wilfried Weickert, Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Oliver Kluth, Thomas Vollmer, Corinna Kluth, Christina Hoppe, Karsten Baden, Stefan Geist, Stadtbrandmeister André Emme, stv. Ortsbrandmeister Jörgfried Stapel,  Ortsbrandmeister Thomas Meschkat, stv. Abschnittsleiter Heide Jonny Anders, Gerhard Eickhoff

Am Freitag den 26.01.2018 versammelte sich die FF Sprötze zur Jahreshauptversammlung im Schützenhaus in Sprötze. Innerhalb dieser wurde auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurückgeblickt, aktuelle Themen diskutiert, ein neuer Schriftführer gewählt und anstehende Beförderungen durchgeführt.

Die Versammlung wurde von dem im letzten Jahr erst neu in das Amt eingeführten Ortsbrandmeister Thomas Meschkat geleitet. In seinem Jahresbericht präsentierte er einige aktuelle Statistiken über die FF Sprötze. Der aktuelle Personalstand ist mit 52 Mitgliedern in der aktiven Wehr, 10 Jugendfeuerwehrmitgliedern und 15 Mitgliedern in der Altersabteilung nach wie vor sehr gut. Die Mitglieder der aktiven Wehr rückten dabei im vergangenen Jahr zu insgesamt 69 Einsätzen aus, wobei davon 16 Brandeinsätze und 41 technische Hilfeleistungen waren. Diese im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren sehr hohe Zahl ist vor allen Dingen auf die vielen großen Herbststürme im vergangenen Jahr zurückzuführen, wo nicht nur die FF Sprötze zu vielen Hilfeleistungseinsätzen ausgerückt war. Hierbei besonders hervorzuheben war die Evakuierung eines gesamten Zuges aufgrund blockierter Gleise. Des Weiteren wurde auch der Brand des Mehrfamilienhauses Anfang vergangenen Jahres genannt. In diesem Zusammenhang lobte er zudem die Wehr dafür, dass das LF auch tagsüber immer schnell besetzt und einsatzbereit ist. Auch die gute Ausbildung der Wehr wurde gelobt. So konnten insgesamt neben dem normalen Feuerwehrdienst 16 Lehrgänge besucht werden.

 Neben den Einsätzen war 2017 aber auch aus anderen Gründen ein ereignisreiches Jahr. So wurde Peter Kröger aus dem Amt des Ortsbrandmeisters verabschiedet und Thomas Meschkat als neu gewählter Ortsbrandmeister eingesetzt. Es wurde eine neue Einsatzkleidung für viele Kameraden angeschafft, und damit der Umstieg der Jackenfarbe von orange auf schwarz begonnen.

Der Ortsbrandmeister schloss seinen Jahresbericht mit dem Motto der Feuerwehr: Gott zur Ehr, dem Nächsten zu Wehr.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde ein neuer Schriftführer gewählt. Christina Hoppe schied nun nach jahrelanger hervorragender Arbeit aus dem Amt aus, sodass dieses neu besetzt werden musste. Für dieses Amt wurde Stefan Geist vorgeschlagen und gewählt.

Einen besonderen Teil des Abends stellte die Beförderung verdienter Mitglieder dar. So wurden Christina Hoppe und Sven Weickert jeweils zur Hauptfeuerwehrfrau bzw. zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Karsten Baden, Mario Bestmann, Gerhard Eickhoff, Thomas Vollmer und Willfried Weickert wurden in den Rang erster Hauptfeuerwehrmann befördert und Oliver Kluth zum Löschmeister. Durch ihre Funktion und ihr Arrangement innerhalb der Stadtfeuerwehr wurden zudem Melanie Hanke zur Oberlöschmeisterin und Corinna Kluth zur Hauptlöschmeisterin befördert.