Neue Drehleiter feierlich an Feuerwehr Buchholz übergeben

Zur feierlichen Übergabe der neuen Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz kamen am Samstagnachmittag zahlreiche Feuerwehrmitglieder sowie viele weitere Gäste von Hilfsorganisationen und aus der Politik in die Buchholzer Feuerwache an der Bendestorfer Straße.

Den weitesten Weg nahmen dabei die Kameradinnen und Kameraden der befreundeten Feuerwehr aus Lauf an der Pegnitz auf sich. Diese reisten am Samstagmorgen mit dem Flugzeug vom Nürnberger Flughafen aus nach Hamburg und das nur wenige Stunden nachdem diese ihre eigene Jahreshauptversammlung abgehalten hatten am Freitagabend.

Nun aber erst einmal zu dem eigentlichen Anlass der Veranstaltung, der Übergabe der neuen Drehleiter. Das neue Fahrzeug besteht aus einem Euro 5 Fahrgestell der Marke Mercedes Benz Atego sowie einem Aufbau der Firma Rosenbauer/ Metz. Das neue Fahrzeug löst eine Drehleiter der Kombination MAN/ Metz aus dem Jahr 1997 ab. Da es sich bei dem neuen Fahrzeug um ein sogenanntes Vorführfahrzeug handelt, hat die Stadt Buchholz hier nicht nur ein äußerst günstigen Preis für das Fahrzeug erzielen können sondern kann den Feuerwehren der Stadt Buchholz darüber hinaus auch noch ein Top ausgestattetes Fahrzeug übergeben.

Neben der standardmäßigen Beladung verfügt die neue Drehleiter über ein Knickgelenk, mit welchem sich der vordere Teil der Leiter abknicken lässt um z.B. über einen Hausgiebel hinweg arbeiten zu können. Damit der Maschinist des Fahrzeuges dabei die Besatzung des Korbes im Blick behalten kann, sind sowohl am Leiterpark sowie dem Korb insgesamt drei Kameras montiert mit dem das Geschehen über einen Monitor im Blick behalten werden kann. Eine weitere Neuheit im Gegensatz zum Vorgängerfahrzeug ist der Ferngesteuerte Schaum- Wasserwerfer welcher ohne Personal im Korb vom Boden aus bedient werden kann. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit am Korb eine schwer last Krankentragenhalterung zu befestigen.

Buchholz Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse erläuterte in seiner Rede nochmal den Werdegang der Beschaffung seitens der Politik und erklärte wie ein hoher sechsstelliger Geldbetrag durch die Anschaffung des Vorführfahrzeuges eingespart werden konnte. Weiterhin wünschte er den Buchholzer Feuerwehrmitgliedern für die Zukunft alles Gute mit dem neuen Fahrzeug und hofft, dass alle Einsatzkräfte von zukünftigen Einsätzen unversehrt heimkehren. Im Anschluss übergab er symbolisch den Schlüssel für die neue Drehleiter an den Buchholzer Stadtbrandmeister André Emme welcher ebenfalls in seiner Rede die Geschichte der Beschaffung aufgriff und aus der Sicht der Feuerwehr erläuterte.

Stadtbrandmeister André Emme reichte den Schlüssel anschließend weiter an den Buchholzer Ortsbrandmeister Ralf Behrens-Grünhage welcher die technischen Details des neuen Fahrzeuges genauer erklärte und die Einsatzmöglichkeiten aufzeigte. Er selbst hielt den Schlüssel allerdings nicht lange in den Händen sondern gab diesen an die beiden hauptamtlichen Gerätewarte Martin Uherr und Christoph Haase sowie den zuständigen Ausbilder für Drehleitermaschinisten Ralf Winkelmann weiter.

Von den zahlreichen Präsenten, die der Feuerwehr Buchholz von den anwesenden Gästen überreicht wurden, freuten sich die Mitglieder besonders über ein detailgetreues Model der Drehleiter der Feuerwehr Lauf welches vom Laufer Kommandanten Oliver Heinecke überreicht wurde. Dieser ging auch noch einmal intensiv auf die Geschichte der Feuerwehrfreundschaft zwischen den Laufern und Buchholzer Kameradinnen und Kameraden ein und freut sich schon auf das nächste wiedersehen in Lauf an der Pegnitz.

Die Feuerwehr Buchholz sagt Dankeschön an alle Gäste für den schönen Nachmittag, vielen Dank für die überbrachten Glückwünsche und die Präsente. Und man kann es nicht oft genug sagen, danke an die Kameradinnen und Kameraden aus Lauf für euren Besuch, ihr seid spitze!