Stärkung der Tageseinsatzbereitschaft

Du wohnst hier? Du arbeitest hier? Wir brauchen Dich!

Mit dieser Aussage beschäftigen wir uns bereits seit einiger Zeit. Unsere fünf Ortsfeuerwehren sind sehr gut aufgestellt – wir können uns über mangelnde Mitglieder nicht beschweren. Das sieht in anderen Gemeinden ganz anders aus. Doch warum dann dieser Aufruf?

Der 2017 erstellte Feuerwehrbedarfsplan, sowie die Erfahrungswerte aus den einzelnen Ortsfeuerwehren machen deutlich, dass die Tageseinsatzbereitschaft oftmals nicht ausreichend ist. Das bedeutet, dass wir am Tage nicht immer über die gewünschte personelle Stärke verfügen, um Einsätze unterschiedlichster Art in bestmöglicher Zeit und bestmöglicher Effizienz bewältigen zu können.

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Unter anderem arbeitet der Großteil unserer Mitglieder außerhalb von Buchholz und kann dadurch nicht zu Einsätzen ausrücken. Die Einhaltung von Hilfsfristen und die damit verbundene Sicherstellung des Brandschutzes, sowie der technischen Hilfeleistung, wird hierdurch erheblich erschwert.

Aus diesem Grund suchen wir explizit Personen, die sich tagsüber in und um Buchholz aufhalten und für Einsätze zur Verfügung stehen können.

Werde ein wichtiger Teil unserer Feuerwehr und sei ehrenamtlich für die Sicherstellung des Brandschutzes in der Stadt Buchholz aktiv!

Wir bieten Dir …

• starke Kameradschaft und engen Zusammenhalt
• gemeinsame Aktivitäten
• moderne Fahrzeuge und Technik
• Anerkennung für Dein Engagement für die Gesellschaft

Welcher Zeitaufwand steckt wirklich dahinter?

Neben den Einsätzen finden regelmäßig Übungsdienste statt, welche nach Möglichkeit besucht werden sollten. Die Übungsdienste finden in der Regel alle zwei Wochen statt.

Ich bin bereits Feuerwehrmitglied in einer anderen Gemeinde –
Kann ich euch trotzdem unterstützen?

Sogenannte Doppelmitgliedschaften sind heutzutage kein Problem mehr. Das bedeutet, dass Du uns mit Deiner Leistung und Deinem Wissen unterstützen kannst, Deine Hauptmitgliedschaft jedoch in Deiner eigentlichen Feuerwehr bleibt.

Wie werde ich überhaupt Feuerwehrmann oder -frau?

Solltest Du noch keine Erfahrung in der Feuerwehr gesammelt haben, so wirst Du vorerst von uns ausgebildet. Diese Grundausbildung dauert fünf Wochen, wobei die Lehreinheiten auf mehrere Abende und Samstage aufgeteilt werden.

Einsatzbereitschaft und Job – wie passt das?

Muss ich für Einsätze meine Überstunden nutzen oder gar auf mein Gehalt verzichten?

Für Dich als Arbeitnehmer darf kein Nachteil entstehen, wenn Du zu einem Einsatz ausrückst. Dir dürfen keine Stunden abgezogen werden und Du erhältst weiterhin Dein reguläres Gehalt.

Und was ist mit meinem Arbeitgeber?

Während Du für die Zeit im Einsatz weiterhin Deinen Lohn erhältst und Dir auch keine Stunden abgezogen werden dürfen, kann Dein Arbeitgeber den Arbeitsausfall von der Stadt erstatten lassen. Ein finanzieller Nachteil ist also ausgeschlossen.

Du willst mehr Erfahren? Melde Dich bei uns!

Unseren Flyer zum Thema Tageseinsatzbereitschaft findest Du hier.

Neuer KdoW für die Freiwillige Feuerwehr Buchholz

Seit heute steht der Ortsfeuerwehr Buchholz ein neuer BMW X3 als KdoW (Kommandowagen) zur Verfügung.

Aber wozu braucht die Feuerwehr ein Fahrzeug ohne Wasser, ohne Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung und ohne Platz für den Transport von Personal oder anderen Gerätschaften?

Im Einsatzfall ist es wichtig die Lage vor Ort schnell von entsprechend qualifizierten Feuerwehrleuten einschätzen zu lassen. Ist die Lage wirklich wie am Telefon beschrieben? Sind doch noch Personen in Gefahr? Hat sich das Feuer bereits ausgebreitet? Werden eventuell Spezialfahrzeuge benötigt? Könnte es Probleme bei der Anfahrt geben? Oder müssen noch weitere Kräfte nachalarmiert werden? Diese und weitere Fragen gilt es möglichst schnell von dem sogenannten BvD abklären zu lassen.

Dieser BvD, oder Brandmeister vom Dienst, ist ein Kamerad der Ortsfeuerwehr Buchholz, besitzt mindestens die Qualifikation zum Zugführer und wurde vom Ortsbrandmeister in dieses Amt bestellt. Er hat den Auftrag innerhalb des Bereichs der Buchholzer Ortsfeuerwehr direkt zur Einsatzstelle zu fahren und nicht wie alle anderen Kameraden erst die Feuerwache anzusteuern, um von dort mit den vollbesetzten Einsatzfahrzeugen sich auf den Weg zu begeben. 

Um dieses Ziel noch besser zu erreichen und vor allem bei zeitkritischen keine Zeit an Ampeln oder im Buchholzer Verkehr zu verlieren, hat der BvD immer den KdoW dabei. So kann er mit Sonderrechten und ersten kleinen Hilfsmitteln zur Einsatzstelle gelangen und die Einsatzleitung übernehmen. Gerade die ersten Minuten können entscheidend für den Erfolg eines Einsatzes sein. 

Die Position des BvDs teilen sich derzeit neun Kameraden, die in einer Art Schichtsystem diese Aufgabe rund um die Uhr abdecken. Selbstverständlich auch jeden Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. 

Mit dieser Organisation ist immer sichergestellt, dass jeder Einsatz adäquat geführt werden kann und ein Maximum an Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Buchholz gegeben ist.

Holmer Dorffest am 03.08.2019

Das alljährliche Holmer Dorffest startet am Samstag, den 03. August 2019 um 10:00 Uhr mit einem Flohmarkt. Ab 12:00 Uhr ist dann vollends für das leibliche Wohl gesorgt. Eine Hüpfburg bietet unseren kleinen Gästen eine willkommene Abwechslung. Wie immer erwarten Euch auch in diesem Jahr unsere leckeren  Grillspezialitäten. Nachmittags geht’s mit einem abwechslungsreichen Kaffee- und Küchenbüffet weiter. Beim Tamborelloturnier empfangen wir erneut Teams aus unseren befreundeten Nachbarwehren. Das Abendprogramm beginnt ab 20:00 Uhr. Also kommt vorbei. Holmer Dorffest:Ein Fest für alle.

Erweiterung der Kreisbereitschaft Zug Wasserrettung

Der Zug Wasserrettung des Landkreis Harburg ist eine von 18 Kreisbereitschaften und wird bei Personen oder Gegenständen, wie etwa Fahrzeuge, im Wasser alarmiert. Bisher setzte er sich aus der Tauchergruppe der FF Buchholz und der FF Meckelfeld zusammen, die mit ihrem Boot die Einheit komplettieren. 

Da Taucheinsätze jedoch meist personalintensiv sind und jeder Taucher nur für eine bestimmte Zeit eingesetzt werden kann, wurde meist auch die Tauchgruppe der DLRG Buchholz mit herangezogen.

Um die Zusammenarbeit dieser drei Gruppen zu verbessern und der geringen Tagesverfügbarkeit an Tauchern gerecht zu werden, wurde die Tauchergruppe der DLRG Buchholz mit in den Zug Wasserrettung aufgenommen. Jetzt werden sie also auch automatisch zu Einsätzen im und am Wasser mitalamiert und sind bei Übungen der Kreisbereitschaftsgruppe dabei. 

So auch letzte Woche Montag, wo zum ersten Mal alle drei Gruppen des nun erweiterten Zug Wasserrettung am See im großen Moor gemeinsam geübt haben.

Rock and Fire DIE 8. – super Wetter, super Musik und super Stimmung

So viel steht schon mal fest – dieses Rock and Fire wird in die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz eingehen.

Nach anfänglichen Wetterkapriolen zu Beginn des Wochenendes hat sich Petrus doch wieder als größter Fan dieser einzigartigen Veranstaltung gezeigt und die Sonne hervorgeholt. Als dann ‚Papa rockt‘ und ‚Rock Department‘ loslegten, stieg die Stimmung und die gut 800 Gäste feierten zu bester Rock-Musik. Und für alle die einmal eine Pause brauchten, war der Grill heiß, die Getränke kühl und die Waffeln der Jugendfeuerwehren frisch gebacken.

Doch alles hat nun mal leider seine Zeit und so jetzt auch Rock and Fire. Rock and Fire DIE 8. war die letzte Veranstaltung dieser Art der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz. Dafür wurde jedoch dieses Mal noch einmal alles gegeben und die beiden Bands ‚Papa rockt‘ und ‚Rock Department‘ beendeten diese Erfolgsgeschichte mit einer gemeinsamen, improvisierten und absolut mitreißenden Zugabe.

An dieser Stelle bleibt nur noch Danke zu sagen. Danke an unsere treuen Gäste, die mit uns all die Jahre gefeiert haben. Danke an ‚Papa rockt‘ und ‚Rock Department‘ für ihre super Musik und auch an die Bands der vergangenen Jahre, die das mit aufgebaut habt. Und danke an alle die, die bei der Umsetzung, bei dieser und auch den vorherigen Veranstaltungen, geholfen haben.

Rock & Fire DIE 8.

Rock and Fire ist das kleine aber feine Rock/Pop Open Air der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz, welches in diesem Jahr bereits zum achten mal stattfindet. Zusammen mit “Papa rockt” und “Rock Department” feiern wir mit euch am 15. Juni ab 18 Uhr bei uns an der Feuerwache (An der Feuerwache 1, 21244 Buchholz).
Genießt den Abend und probiert die frisch zubereiteten Waffeln am Spieß unserer Jugendfeuerwehr. Natürlich gibt es auch Fleisch und Wurst vom Holzkohlegrill sowie Pommes. Durstig soll auch keiner bleiben. Daher schenken wir neben den gängigen Softdrinks auch Bier vom Fass, Longdrinks, Wein und diverse weitere Spirituosen aus. Alles gut gekühlt und zu erschwinglichen Preisen.
Der Eintritt kostet 6 € und ab 17 Uhr öffnen wir für euch die Tore. Kostenlose Parkmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.

Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber verliehen

Ganze zwanzig Jahre ihres Lebens hat unsere Kameradin Corinna (Coco) Kluth mit der Jugendfeuerwehr verbracht. Neben dem aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr hat Coco bereits unzählbare Stunden durch der Vorbereitung, Gestaltung und Durchführung von interessanten Diensten, der Planung von Zeltlagern und Ausfahrten, sowie weiteren Veranstaltungen auf der Kappe.

1999 gründete sie gemeinsam mit weiteren Kameraden die Jugendfeuerwehr Sprötze und wirkte hier erst als Betreuerin, dann als stellvertretende- und schließlich als Jugendfeuerwehrwartin der Ortsfeuerwehr Sprötze mit. Die noch recht junge Jugendfeuerwehr wurde maßgeblich durch ihr Wirken beeinflusst.

Doch insbesondere für Ihre vielen Jahre an der Spitze der Jugendfeuerwehr der Stadt Buchholz und Ihrem beispielhaften Engagement rund um die Kinder und Jugendlichen hat sich Coco verdient gemacht. Aus diesem Grund wurde Ihr erst kürzlich auf der Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber verliehen. Eine Auszeichnung für Ihre fortwährenden und beispielhaften Verdienste in der Jugendfeuerwehr.

Drei Jahre lang war Coco selbst als Betreuerin in der Jugendfeuerwehr Sprötze aktiv, bis sie zur stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartin gewählt wurde. Diesem Zeitraum folgten weitere drei Jahre als Jugendwartin, bis sie schließlich vor elf Jahren das Amt der Stadtjugendfeuerwehrwartin übernahm und seitdem das ‚Ruder in der Hand‘ hat, wenn es um die Geschicke der Stadtjugendfeuerwehr geht. Insbesondere die Planung von Zeltlagern, Ausfahrten und spannenden Turnieren aber auch die enge Zusammenarbeit mit den anderen Jugendwarten und Betreuern liegt Coco am Herzen. 

Zwanzig Jahre voller Engagement und dem richtigen Gespür für die Belange der angehenden Feuerwehrleute, sowie der steten Motivation, immer wieder etwas neues zu entwickeln machen ihre Arbeit aus und tragen dazu bei, dass die Jugendfeuerwehr der Stadt Buchholz im letzten Jahrzehnt einen regen Zugang an neuen Mitgliedern verzeichnen kann.

Wir gratulieren für die Auszeichnung und freuen uns auf weitere Jahre gemeinsam mit Coco!

EVAKUIERUNG – Kampfmittelfund in Buchholz

Die Evakuierung konnte mittlerweile abgeschlossen werden. Die Entschärfung beginnt in Kürze.

Fund einer Fliegerbombe in der Lohbergenstraße in Buchholz.

Alle Einwohner, welche sich im eingezeichneten Umkreis befinden, werden dazu aufgefordert, ihre Häuser und Wohnungen zu verlassen und den Bereich zu verlassen. Die Anwohner können sich in der Schützenhalle Buchholz oder in der Nordheidehalle einfinden.

Die Stadt Bucholz hat ein Infotelefon für Bürger geschaltet. Die Nummer lautet (Achtung, Nummer geändert!) 04181/ 214228.

Es wird ein Bus-Pendenverkehr eingerichtet. Sammelstellen hierfür sind Heidekamp / Kolberger Straße, Lidl Parkplatz, Heidekamp / Suerhoper Strasse , Wiesenweg / Wiesenstraße

Die Zufahrten in den Gefahrenbereich wurden mittlerweile gesperrt.

Gemeinde Jugendfeuerwehrtag in Buchholz

Am heutigen Samstag fand der Gemeindejugendfeuerwehrtag in Buchholz statt. Bei den hierbei stattfindenden Wettbewerben traten 26 Gruppen aus 16 Jugendfeuerwehren an, um sich aneinander zu messen. Bereits um 09:00 Uhr trafen sich die Betreuer der Jugendfeuerwehren und bauten die Wettbewerbsbahnen auf, stellten Buden für Getränke und Essen bereit und kümmerten sich um Strom-, sowie Lautsprecherversorgung. Die aktiven Mitglieder der Ortsfeuerwehr Buchholz sorgten sich im Laufe des Tages um den reibungslosen Ablauf der Versorgung.

Die Wettbewerbe sind in zwei Teile aufgeteilt, welche von jeder Gruppe absolviert werden müssen – den sogenannten A-, und B-Teilen. Im A-Teil wird ein dreiteiliger Löschangriff – also der einsatztypische Aufbau aus Wasserentnahme, -förderung und der Wasserabgabe – durchgeführt. Zusätzlich zu dem regulären Ablauf, müssen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einige Hürden überwinden und zuletzt noch die gängigsten Knoten unter Zeitdruck umsetzen. Insbesondere für diesen Teil ist viel Übung und Vorarbeit notwendig.

Auch der B-Teil ist nicht weniger schwierig: In Form eines Staffellaufes müssen die Gruppen verschiedene Stationen absolvieren. Beispielsweise muss ein C-Schlauch gerollt, ein Strahlrohr eingebunden und ein Leinenbeutel durch ein bestimmtes Ziel geworfen werden. Auch hier läuft wieder die Uhr: Eine vorher festgesetzte Zeit, welche sich aus dem Altersdurchschnitt der Teilnehmer errechnet, sollte möglichst unterschritten werden, um wertvolle Pluspunkte zu sammeln.

Die Jugendfeuerwehr Trelde legte auf Stadtebene vor. Mit 1.369 Punkten belegten die Jungs und Mädchen den ersten Platz. Die Jugendfeuerwehr Holm belegte den zweiten Platz, dicht gefolgt von Buchholz blau. Weiter ging es mit Dibbersen, Buchholz rot, Sprötze 2 und Sprötze 1.

Gegen 18:00 Uhr war der Tag für alle Teilnehmer und Helfer beendet. Die Jugendfeuerwehren der Stadt Buchholz danken allen Helfern und Teilnehmern und wünschen schon jetzt viel Erfolg für noch kommende Wettbewerbe.

Während der heutige Wettbewerb der erste des Jahres für die Buchholzer Jugendfeuerwehren war, können sich diese noch nicht ausruhen. Schon in zwei Wochen geht es auf dem Kreisjugendfeuerwehrtag weiter. Hier geht es dann um die Entscheidung, ob sich eine oder auch mehrere Gruppen für den Bezirkswettbewerb qualifizieren kann.

RUN 4 HELP

Auch in diesem Jahr konnte sich der Lions Club auf die Jugendfeuerwehren der Stadt Buchholz verlassen und so gingen am Sonntag dem 05. Mai 32 Läufer und Läuferinnen im Buchholzer Stadtpark an den Start, um einen möglichst hohen Betrag für erkrankte Kinder zu erlaufen.
Unterstützt wurden die Mitglieder der Jugendfeuerwehr erneut von einigen Betreuern, die ebenfalls für den guten Zweck bis an Ihre Grenzen gegangen sind. Besonders beeindruckend war auch die Leistung zweier Kameraden, welche die Strecke in Einsatzkleidung und Atemschutzgerät absolvierten.
Am Ende konnten sich alle Mitglieder über einen erlaufenden Betrag in Höhe von 2930,00 Euro freuen. Das Geld kommt erneut der Kinderkrebsstation des UKE Eppendorf zu Gute.
Unser besonderer Dank gilt allen Sponsoren und Läufern, die diese tolle Aktion unterstützt haben!