Buchholz, 20.01.2024

Für seine beeindruckenden 32 Jahre als Leiter des Tauchdienstes der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz wurde Bernd Hauke (62) anlässlich der Jahreshauptversammlung der Buchholzer Feuerwehrtaucher am 20.01.2024 gefeiert.

Sein Engagement begann bereits in der Jugend. Am 24. Januar 1975 trat er in die Jugendfeuerwehr und schon bald darauf 1977 in die Tauchergruppe Florian ein. Mit dem Übergang in die Aktive Feuerwehr im Februar 1978 begann er auch sogleich seine Taucherkarriere.
Als Feuerwehrlehrtaucher und Taucheinsatzführer übernahm er von 1984-1992 das Amt stv. Leiter Tauchdienst.
Seine herausragenden Fähigkeiten und sein unermüdlicher Einsatz führten dazu, dass Bernd Hauke am 30. November 1992 zum Leiter des Tauchdienstes ernannt wurde. Unter seiner Führung hat sich der Tauchdienst steƟg weiterentwickelt und gilt heute als vorbildlich in der Region.

Auch überregional war Bernd Hauke tätig Er übernahm als Leiter des Zug Wasserrettung des Landkreises Harburg die Verantwortung über die zugehörigen Einheiten der DLRG Taucher Buchholz, der Feuerwehrbootsgruppe aus Meckelfeld und der Tauchergruppe Buchholz.

Als Mitbegründer der „Arbeitsgemeinschaft Feuerwehrtaucher und Fachdienste Nord“ (AGFFN) war Bernd Hauke auch bundesweit tätig und machte seine Buchholzer Feuerwehrtaucher deutschlandweit als starke Truppe bekannt.

Kurzum man kann ihn als Netzwerker und Teamplayer bezeichnen, immer über den Gewässerrand schauend, stets im Austausch mit anderen Tauchergruppen. So kam auch die immer wiederkehrende Durchführung von Taucherlehrgängen zusammen mit der Feuerwehren Lüneburg und Stade zustande.

Die Kameradinnen und Kameraden der Tauchergruppe Florian und die Freiwillige Feuerwehr Buchholz in Gänze sind stolz auf Bernd Hauke für seine 32-jährige Leitung des Tauchdienstes, sein unermüdliches Engagement sowie seine wertvollen Beiträge zum Schutz der Gemeinschaft.
Am 10.02.2024 wird Bernd Hauke auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Buchholz dann endgültig aus seinem Amt entlassen. Und wie ist bei Bernd Hauke nun mal so ist – das Ende ist kein Ende – er wird weiterhin als Einsatztaucher und Tauchlehrer der Tauchergruppe zur Verfügungstehen.