,

Baum auf Straße wegen Sturmtief Nadine

AK-DigiArt/@stock.adobe.com

Am Donnerstag Abend zog das Sturmtief Nadine über Dibbersen und sorgte durch starke Böhen für einige Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Dibbersen. Die erste Alarmierung führte die Helfer auf die A261 Richtung Hamburg, wo kurz vor der Abfahrt Tötensen ein Ast auf den Seitenstreifen gestürzt war. Auf der Rückfahrt wurde direkt der nächste umgestürzte Baum im Kirchweg zur Seite geräumt. Kaum waren die Feuerwehrleute zurück zu Hause kam schon die nächste Alarmierung, dieses Mal allerdings für den Iltisweg in Buchholz, wo ebenfalls ein umgestürzter Baum zur Seite geräumt werden musste.
Die letzte Alarmierung erfolgte dann um 21.54 Uhr, hier musste erneut ein Baum von der Dangerser Straße entfernt werden.

[frontpage_news widget="3551" name="Unsere letzten Einsätze"]