,

Brennt Zaun in Holm-Seppensen

Lukas Gojda/@stock.adobe.com

Holm. Eine Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehren Holm und Buchholz erfolgte am 21.05.2018 um 08:23 Uhr in den Knaupscher Weg in Holm-Seppensen. Bewohner eines Einfamilienhauses hatten ein Feuer an ihrer Grundstücksgrenze bemerkt. Hier hatte sich ein an einem Zaun gelegener Kompostberg sowie Unterholz entzündet. Nach erfolgter Alarmierung der Feuerwehr begannen die Anwohner sofort mit Eigenlöscharbeiten mittels Gartenschlauch, um das Feuer einzudämmen. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle und erfolgter Erkundung durch die Ortswehr Holm konnte für die Wehr Buchholz Abspann übermittelt werden, da die Anwohner das Feuer bereits erfolgreich bekämpft hatten. Es wurden Nachlöscharbeiten aus dem wasserführenden Tanklöschfahrzeug heraus vorgenommen. Als Brandursache machte die ebenfalls vor Ort befindliche Polizei dann eine Feuerschlale auf dem Nachbargrundstück aus. Ein Schwelbrand hatte sich über Nacht im Waldboden einen rd. 30 Meter langen Weg gebahnt und sich dann am Unterholz entzündet. Das Einsatzende war gegen 09:40 Uhr. 

Eine Bitte Ihrer Feuerwehr: 

Aufgrund der wochenlangen Trockenheit ist auf offene Feuer sowie dem Betrieb von Feuerkörben oder Feuerschalen zu verzichten. Grilltätigkeiten sind unter äußerster Vorsicht durchzuführen und Brennstoffe mit ausreichend Wasser abzulöschen. Auch das Bereithalten von Löschmitteln (Wassereimer, Gartenschlauch, Sand) wird empfohlen. Rauchen und offenes Feuer in Waldgebieten sind strengstens verboten. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

[frontpage_news widget="3551" name="Unsere letzten Einsätze"]