,

Tragehilfe für den Rettungsdienst geleistet

pattilabelle/@stock.adobe.com

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buchholz wurden alarmiert um den Rettungsdienst beim Transport einer Person zum Rettungswagen zu unterstützen.

,

Ausgetretene Schwefelsäure auf Logistikgelände

Samstagmorgen kam es auf dem Gelände eines Logistikbetriebes in der Zunftstraße zu einem Zwischenfall in dessen Folge ein Behälter mit Schwefelsäure beschädigt wurde. Die Rettungsleitstelle des Landkreises Harburg alarmierte daraufhin die örtlich zuständigen Feuerwehren aus Buchholz und Trelde (Gerätewagen Gefahrgut) sowie die Fachzüge Spüren & Messen und Gefahrgut.

Bereits kurz nach der Ankunft an der Einsatzstelle konnten Teile der alarmierten Feuerwehreinheiten angehalten werden. Wie sich herausstellte waren ca. 20 Liter Schwefelsäure aus einem Behälter ausgetreten und verteilten sich anschließend auf der Ladefläche eines Lkw bzw. auf dem Boden rund um das Fahrzeug. Unverzüglich wurden die betroffenen Stellen mit reichlich Wasser gespült und die Säure soweit verdünnt, dass von dieser keine Gefahr mehr für Mensch und Umwelt ausging.

Folglich brauchten die Einsatzkräfte der beiden Fachzüge Spüren und Messen sowie Gefahrgut die Einsatzstelle nicht mehr anfahren. Die Feuerwehren aus Buchholz und Trelde arbeiteten den Einsatz gemeinsam ab und übergaben die Einsatzstelle nach gut einer Stunde an den Eigentümer.

Fotos: D. Boysen/ FF Buchholz i.d.N.

,

400 Liter Betriebsstoffe ausgelaufen

Am Donnerstag den 02.02.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Trelde um 8:09 Uhr zu einem Einsatz mit dem Stichwort TH1 – auslaufen kein – in das Gewerbegebiet am Trelder Berg alarmiert. An der Unfallstelle fanden die Einsatzkräfte einen LKW vor, der beim Rangiern den Tank seines LKWs an einem Schacht beschädigt hatte. Infolge dieses Unfalles waren bereits ca. 400 Liter Kraftstoff ausgetreten. Durch die Feuerwehr wurde das Auslaufen von weiterem Kraftstoff verhindert und der ausgelaufene Kraftstoff aufgenommen oder mit Bindemittel abgestreut, so dass eine weitere Schädigung der Umwelt verhindert werden konnte. Der Einsatz war für die Feuerwehr Trelde nach ca. 3 Stunden beendet.

 

,

Notfall hinter verschlossener Tür

Oksana Ariskina/@stock.adobe.com

Gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buchholz zu einem Notfall hinter verschlossener Tür in den Steinbecker Mühlenweg gerufen.

,

Ausgelöste Brandmeldeanlage in Schulgebäude

xy/@stock.adobe.com

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Schulgebäude im Buenser Weg sorgte am Dienstagabend für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz.

,

Medizinischer Notfall hinter verschlossener Tür

Oksana Ariskina/@stock.adobe.com

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buchholz wurden wiederholt alarmiert um eine Tür für den Rettungsdienst zu öffnen um die medizinische Versorgung einer dahinter befindlichen Person zu ermöglichen.

,

Brandmeldeanlage löste Feuerwehreinsatz aus

xy/@stock.adobe.com

Die Brandmeldeanlage in einem Gebäude an der Hamburger Straße hatte ausgelöst woraufhin die Feuerwehr Buchholz alarmiert wurde um das Gebäude auf das vorhandensein eines Feuers zu kontrollieren.

,

Notfall hinter verschlossener Tür

Oksana Ariskina/@stock.adobe.com

In der Straße „An der Schwellenfabrik“ benötigte eine Person hinter verschlossener Tür Hilfe. Die Feuerwehr Buchholz war gemeinsam mit dem Rettungsdienst sowie der Polizei im Einsatz.

,

Brandmeldeanlage in Gewerbebetrieb an der Brauerstraße ausgelöst

xy/@stock.adobe.com

Die Alarmierung der Feuerwehr Buchholz erfolgte aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Gewerbebetrieb in der Brauerstraße

,

Medizinischer Notfall hinter verschlossener Tür

Oksana Ariskina/@stock.adobe.com

Gemeinsam mit dem Rettungsdienst sowie der Polizei waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buchholz im Einsatz um einer Person hinter verschlossener Tür Hilfe zu leisten.