Beiträge

Der erste Einsatz des Jahres 2023 der Ortswehr Holm betraf eine technische Hilfeleistung in Holm-Seppensen und führte die Einsatzkräfte am heutigen Samstag, den 07. Januar,  in den Weg zur Mühle. Die Alarmierung erfolgte um 12:03 Uhr aufgrund zweier Wasserrohrbrüche bei zwei nebeneinander liegenden Häusern. Gemeinsam mit dem Wasserbeschaffungsverband und unter Zuhilfenahme einer Tauchpumpe konnte das Wasser aus den Häusern entfernt werden. Der Einsatz dauerte bis 14:15 Uhr an.

Holm. Am 07.11.2022 wurde die Ortswehr Holm um 02:25 Uhr zu einem Löscheinsatz in den Weg zur Mühle in Holm-Seppensen alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle brannte ein Personenkraftwagen in voller Ausdehnung, ein weiteres hinter dem brennenden Fahrzeug geparktes Fahrzeug wurde durch das Brandgeschehen in Mitleidenschaft gezogen und beschädigt. Ein Angriffstrupp ging unter umluftunabhängigen Atemschutz mittels Schaumlöschgerät ProPack vor und konnte den Fahrzeugbrand ablöschen.

Der Einsatz konnte gegen 03:15 Uhr beendet werden. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Holm. Am Dienstag, den 11.10.2022 wurde die Ortswehr Holm um 07:04 Uhr zu einem Löscheinsatz in den Lohbergenweg in Holm-Seppensen alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle brannte ein Personenkraftwagen in voller Ausdehnung. Der Fahrzeugführer hatte das Fahrzeug nach Bemerken des Brandes unverletzt verlassen und konnte sich in ausreichenden Sicherheitsabstand begeben. Ein Angriffstrupp ging unter umluftunabhängigen Atemschutz mittels Schaumlöschgerät ProPack vor und konnte den Fahrzeugbrand zügig ablöschen.

Der Einsatz konnte um 08:45 Uhr beendet werden. Die Brandursache ist ungeklärt.

Am Dienstag, den 06.09.2022 ist die Ortsfeuerwehr Sprötze um 23:14 Uhr über die Einsatzleitstelle alarmiert worden. Das Meldebild lautet unklarer Brandgeruch in der Vegetation.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und der Nähe zum Wald, wurde die Alarmstufe auf Feuer 2 erhöht und zur Unterstützung der Sprötzer Ortsfeuerwehr hat die Einsatzleitstelle die Ortsfeuerwehren Buchholz, Holm und Trelde zusätzlich ausrücken lassen.

Nach einer ersten Erkundung der Lage, konnte zwar ein Brandgeruch festgestellt, jedoch keine Brandquelle ermittelt werden. In der sofortigen Lagebesprechung, wurde schnell beschlossen, dass die Feuerwehrdrohne der Stadtfeuerwehr Buchholz zum Einsatz kommen soll.

Kurzerhand wurde die Feuerwehrdrohne mit einer Wärmebildkamera durch die ausgebildeten Kameraden der Ortsfeuerwehr Buchholz gestartet und in die Luft geschickt. Die Drohne überflog weiträumig das Einsatzgebiet. Es konnte allerdings auch hier, keine Brandquelle ausfindig gemacht werden. Da auch der Brandgeruch nicht mehr zu vernehmen war, wurde der Einsatz um 00:10 Uhr beendet und die Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle verlassen.

Holm. Am Freitag, den 01.07.2022, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortswehr Holm auf dem Hof Kröger in Wörme statt. Ortsbrandmeister Nils Pralow konnte neben zahlreichen Mitgliedern der Einsatzabteilung sowie einigen Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung folgende Ehrengäste begrüßen: Den 1. Stadtrat Dirk Hirsch, Ortsbürgermeister Bernhard Unger, weitere Mitgliedes des Stadtrates sowie des Ortsrates Holm-Seppensen sowie Jan Andresen aus der Stadtverwaltung als Ansprechpartner für das Feuerlöschwesen.

In seinem Jahresbericht blickte Ortsbrandmeister Pralow auf die Entwicklung der Wehr im Jahre 2021. So verrichten zum 31.12.21 insgesamt 48 Mitglieder ihren aktiven Dienst in der Einsatzabteilung, davon 5 Frauen. Dies sei der größte Mitgliederbestand der Wehrgeschichte, so Pralow. Die Alters- und Ehrenabteilung umfasst 10 Mitglieder. Der Jugendfeuerwehr gehören 14 Jugendliche an, davon sind 4 weiblich. Im Berichtsjahr wurde die Wehr zu 17 Brandeinsätzen alarmiert. Diese gliederten sich auf in 8 Entstehungsbrände, 5 Kleinbrände, 1 Mittelbrand und 3 Großeinsätze. Pralow erinnerte u. a. an den Löscheinsatz in der Buchholzer Schützenstraße vom 07.02., der unter herausfordernden Einsatzbedingungen absolviert wurde. Weiterhin wurde die Ortswehr zu 20 Hilfeleistungen gerufen. Insgesamt leisteten die Mitglieder der Einsatzabteilung 1836 Stunden an ehrenamtlicher Tätigkeit, davon 926 Stunden Einsatzzeit und 910 Stunden an Übungs- und Dienstzeit. Pandemiebedingt wurden die Übungs- und Fortbildungsdienste teilweise digital abgehalten. Die Einsatzbereitschaft der Ortswehr war Dank der angewandten pandemischen Schutzkonzepte zu keiner Zeit gefährdet.

Ortsbrandmeister Pralow dankte dem Alterskameraden Werner Emme in Abwesenheit für seine langjährige Arbeit im Zeltkommando. Emme hatte seine Tätigkeit zum Jahresende in jüngere Hände gelegt. Ein weiterer Dank erging an Karl-Heinz Moritz, der die Versorgung der Wehrmitglieder zu Einsatz- und Übungsdiensten stets vorbildlich sicherstellte. Letztlich dankte Pralow seinem Stellvertreter Felix Wanke für die gute Unterstützung bei der Wehrführung und allen Mitgliedern für ihr Engagement.

In ihren Tätigkeitsberichten gingen die jeweiligen Fachwarte auf die Schwerpunkte ihren Aufgabenbereiche des Jahres 2021 ein. So kann die Wehr u. a. aktuell auf 20 Atemschutzgeräteträger setzen, die pandemiebedingt  unter schwierigen Ausbildungsbedingungen weitestgehend durchgängig einsatzbereit waren. Die Feierlichkeiten rund um das 40-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr fielen aufgrund der pandemischen Lage aus. Die Onlinedienste kamen jedoch gut bei den Jugendlichen an und ergänzten den praktischen Ausbildungsdienst. 4 Jugendliche traten in die aktive Einsatzabteilung über.

Stadtbrandmeister André Emme ging in seinem Jahresrückblick auf das trotz 2. Jahr Corona-Pandemie auf die erfolgreiche Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz ein. So konnten im vergangenen Jahr 200 Menschenleben gerettet und Millionen Euro an Sachwerten erhalten werden. Die gemeinsame Truppmannausbildung mit Jesteburg werde fortgesetzt. Investitionsmaßnahmen um die Erneuerung des Fahrzeugbestandes  sowie die Realisierung der geplanten Baumaßnahmen Sprötze, Holm-Seppensen und Buchholz stehen im Fokus der 2. Amtszeit von Emme und seinem Stellvertreter Christian Matzat.

Die Wahlen ergaben folgende Ergebnisse:

Gerätewart: Christian Graf

Stv.: Gerätewart: André Tiegten

Zeugwart: Michael Moritz

Schriftführer: Tim Bergerhausen

Ferner wurde Leon Emme als neu gewählter Stv. Jugendwart durch die Versammlung im Amt bestätigt.

Nach weiteren Grußworten u. a. vom  1. Stadtrat Dirk Hirsch und Ortsbürgermeister Bernhard Unger, die sich zum jetzt festgelegten Standort des neuen Gerätehauses in Holm-Seppensen bekannten, folgte die Vereidigung von 4 FeuerwehranwärterInnen aus dem eigenen Wehrnachwuchs, nämlich Mirjam Borchert, Pascal Bindhammer, Nele Cordes und Levin Fritzsche.

Ehrungen:

Für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden geehrt:

André Emme, Nils Pralow, Wolfram Wetzel. Alle drei sind Gründungsmitglieder der Jugendfeuer Holm.

Für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde André Tietgen ausgezeichnet.

Beförderungen:

Der Stv. Ortsbrandmeister Felix Wanke wurde zum Ersten Hauptlöschmeister befördert.

Lisa Schoedel ist jetzt Hauptfeuerwehrfrau.

Gerrit Pralow, Simon Peters, Marvin Lorenz, Tim Bergerhausen und Sven Weinstock sind jetzt Oberfeuerwehrmänner.

Am 04.07.2022 ist die Ortsfeuerwehr Sprötze um 14:09 Uhr zum Einsatz mit dem Stichwort Feuer 2 Waldbrand gefahren.

Aufgrund der vielen Anrufer, die das Feuer der Einsatzleitstelle gemeldet haben, rückten weitere Feuerwehren aus. Zur Unterstützung kamen die Ortsfeuerwehren Trelde, Buchholz und Holm.

Als die Ortsfeuerwehr Sprötze die Einsatzstelle am Schützenplatz in Sprötze erreicht hat, stellte sich heraus, dass die Böschung nahe dem Wald brennt. Somit war die Einsatzlage schnell überschaubar und die Feuerwehren Holm und Buchholz konnten wieder fahren.

Der Einsatzleiter reagierte zügig und setzte zwei C-Strahlrohre für die Brandbekämpfung ein. Unter Atemschutz gelang es den Kammeraden nach nur kurzer Zeit das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Trelde übernahmen die Brandbekämpfung oberhalb der Böschung.

Um 14:30 Uhr ist das Feuer gelöscht und die Einsatzstelle konnte um 14:40 Uhr an die Polizei übergeben werden.

Holm. Die Einsatzkräfte der Ortswehren Holm und Buchholz wurden am Sonntagabend, dem 01. Mai 2022 um 20:24 Uhr zu einem Schornsteinbrand in den Weg zu Mühle in Holm-Seppensen alarmiert. Die Bewohner eines Einfamilienhauses bemerkten einen Schornsteinbrand und hatten die Feuerwehr alarmiert. Aufgrund der Einsatzlage und der örtlichen Gegebenheiten rückte vorsorglich auch das Drehleiterfahrzeug der Ortswehr Buchholz mit aus, kam jedoch nicht zum Einsatz. Nach Eintreffen und Erkunden der Einsatzstelle sowie Bereitstellung einer  Wasserversorgung ging ein Angriffstrupp mit Kehrwerkzeug über ein Dachfenster zum Schornsteinkopf vor. Das Kehrwerkzeug löste die Rückstände  im Schornsteinrohr, die sich entzündet hatten und zu einem Funkenflug aus dem Schornstein geführt hatten. Abschließend wurde der gesamte Schornsteinbereich mittels Wärmebildkamera auf mögliche Hitzenester abgesucht. Hier konnte jedoch keine weitere Gefahr erkannt werden, so dass die Einsatzstelle um 21:15 Uhr an den Bewohner übergeben werden konnte.

Die aktuell diensthabende Bereitschaftsgruppe der Ortswehr Holm wurde in der Neujahrsnacht  2022 um 00:48 Uhr zu ihrem ersten Löscheinsatz des neuen Jahres in den Tiedemannsweg/Ecke Niedersachsenweg in Holm-Seppensen alarmiert. Dort brannte Abfall von Feuerwerkskörpern auf der Straße. Die ebenfalls alarmierte Polizei hatte den Gefahrenbereich bereits abgesichert, als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen. Ein Angriffstrupp ging unter umluftunabhängigen Atemschutz mit einem C-Strahlrohr vor und löschte den Brand zügig ab. Nach kurzen Aufräumarbeiten konnte die Einsatzstelle wieder freigegeben werden. Der Einsatz war um 01:30 beendet.

Lukas Gojda/@stock.adobe.com

Die aktuell diensthabende Bereitschaftsgruppe der Ortswehr Holm wurde am Donnerstag, den 30.12.2021, um 16:22 Uhr zu einem Löscheinsatz in den Weg zur Mühle in Holm-Seppensen alarmiert. Dort war die Elektrik einer Straßenlaterne in Brand geraten. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort qualmte es an der Laterne noch ein wenig. Das Umfeld wurde abgesperrt und die Stadtwerke Buchholz angefordert. Festgestellt wurde Stromspannung auf der Außenverkleidung der Laterne. Die Lampe wurde stromlos geschaltet, der Einsatz konnte um 18:00 Uhr beendet werden.

Holm. Am 24.12.2021 um 04:13 erfolgte eine Alarmierung der Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Holm zu einen Löscheinsatz in den Pappelweg nach Holm-Seppensen. Dort brannte an einem Baustellendepot ein Radlader in voller Ausdehnung. Die Brandbekämpfung erfolgte mittels C-Strahlrohr, zusätzlich wurde ein mobiles Schaumlöschgerät Pro Pac eingesetzt. Zwei Angriffstrupps gingen unter umluftunabhängigen Atemschutz vor. Neben der Ortswehr Holm war die Ortswehr Buchholz, das GWG Trelde, die Polizei sowie Vertreter der Stadtwerke vor Ort. Durch die Brandausbreitung des Radladers wurde ein Strassenverteiler Strom der Stadtwerke beschädigt. Hierdurch waren Teile des Pappelwegs zeitweise ohne Strom. Im Verlauf des Einsatzes mussten zusätzlich zwei Baucontainer geöffnet werden, um nach weiteren Glutnestern zu suchen. Der Einsatz war um 6:30 Uhr beendet.